Bis ins 19. Jahrhundert war Buchweizen in Deutschland recht weit verbreitet.
Foto: Imago Images / Panthermedia
Bis ins 19. Jahrhundert war Buchweizen in Deutschland recht weit verbreitet.

Ertragsschwach, aber insektenfreundlich: Buchweizen soll zurück in die Anbaupläne und kann so bei der Erweiterung der Fruchtfolgen helfen.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats