Coceral

Neue Insektizide fürs Lager notwendig

Immer weniger Wirkstoffe stehen für die Lagerhaltung von Getreide zur Verfügung. Forschungsanstrengungen und eine bessere Zulassungspraxis mahnt Coceral, der Europäische Verband des Getreidehandels an.

Coceral veröffentlicht einen neuen Bericht über die Getreidelagerung in der EU. Silos im Erfassungshandel, Silos in den Häfen und die Getreidelager der Landwirte hat der Verband unter die Lupe genommen. Um die Qualität der Ware zu erhalten, wird zumeist mit einer Mischung aus Belüftung, Ausräuchern und Insektiziden gegen die Lagerschädlinge vorgegangen. Wenn die Belüftung wegen hoher Temperaturen und Luftfeuchtigkeit nicht mehr ausreiche, sei ein Rückgriff auf Insektizide unverzichtbar, erklärt der EU-Getreidehandesverband.

Allerdings wurde die Palette der Wirkstoffe durch ein Auslaufen der Zulassungen deutlich schmaler. In den Wirtschaftsjahren 2014/15 und 2015/16 griffen die Lagerhalter verstärkt auf Deltamethrin zurück. Der Verband fordert verstärke Anstrengungen zur Entwicklung neuer Wirkstoffe für die Lagerhaltung und eine besser funktionierende Zulassungspraxis in der EU.

stats