Coronakrise

Foer attackiert Geflügelwirtschaft

Jedes Jahr zur Grünen Woche verleihen Aktivisten ihrem Unmut über die moderne Tierhaltung Ausdruck.
Foto: imago images / Pacific Press Agency
Jedes Jahr zur Grünen Woche verleihen Aktivisten ihrem Unmut über die moderne Tierhaltung Ausdruck.

Trotz Systemrelevanz und Coronakrise: Die Tierhaltung und die nachgelagerten Stufen haben ein Imageproblem. In einem Essay argumentiert US-Autor Jonathan Safran Foer, dass die moderne oder auch „Massentierhaltung“ Pandemien wie eben Corona begünstigt.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats