Die Top Themen

az-Wochenstart: Wasde, Tierwohl, Insekten, Klima,

Die Sommerpause in Berlin ist vorbei. Tierwohl, Klima und Insektenschutz stehen auf dem Programm. Unterdessen wird der jüngste Schätzung der US-Ernte mit Spannung erwartet,  Börsenreaktionen inbegriffen.

Foto: az


Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Lektüre! Ihre Angela Werner, Chefredaktion agrarzeitung.

Wasde birgt Spannung

USDA
Seit Wochen rätseln Marktbeobachter darüber, wie viel Mais und Sojabohnen die US-Farmer im Frühjahr 2019 in den USA ausgesät haben. Eine erste Bestandsaufnahme Ende Juni durch das National Agricultural Statistics Service (Nass) hatte die Börsen tüchtig durcheinandergeschüttelt. Entgegen den Erwartungen wurde ein Anstieg der  Maisflächen ausgewiesen. Das stimmte nun nicht überein mit den Überschwemmungen in den US-Anbaugebieten. Eher ist anzunehmen, dass die Farmer deswegen weniger Mais ausgesät haben und dafür mehr Sojabohnen. Nun ließ sich das USDA knapp 8 Wochen Zeit, noch einmal genauer nachzufragen. Das Ergebnis der Umfrage soll am heutigen Montag pünktlich zum Beginn der Chicagoer Börse CBoT bekannt gegeben werden. Analysten gehen im Vorfeld von einer witterungsbedingten Abwärtskorrektur für die US-Maisernte aus. Denn derzeit knallt die Sonne unerbittlich auf die Pflanzen.

 Und noch einen Aufreger haben die USDA-Analysten am Montag parat: Den aktuellen Wasde-Report zur globalen Bilanz von Angebot und Nachfrage von Getreide und Ölsaaten und eben Mais. Eine Kursreaktion an der CBoT dürfte am Montag, je nachdem was die Zahlen hergeben, zu erwarten sein.

Politik-Betrieb startet wieder

Foto: Pixabay / FelixMittermeier
So langsam kommen die Bundespolitiker aus der Sommerpause zurück. Am Mittwoch ist Kabinettsitzung uns e stehen so einige Themen an. Unter anderem könnte es um den Gesetzentwurf für ein staatliches Tierwohlkennzeichen gehen, der aber wiederholt von der Tagesordnung gestrichen wurde. Des Weiteren stehen ein Gesetzesvorhaben zur Änderung des Direktzahlungen-Durchführungsgesetz sowie der Entwurf für das Aktionsprogramm Insektenschutz an. Voraussetzung für eine Diskussion im Kabinett ist aber, dass die Ressortabstimmung abgeschlossen ist. Staatssekretär Onko Aeikens sei bereit aktuell strittige Punkte zum geplanten Aktionsprogramm Insektenschutz des Bundesumweltministeriums im Sinne dieses Ressorts zu klären, heißt es. Darüber hinaus wird sicher hinter den Kulissen auch der Klimaschutz die Diskussionen der Parlamentarier  beherrschen.  

Zum Wochenende darf wieder die interessierte Öffentlichkeit hinter die Kulissen des Polit-Betriebs schauen. Die Ministerien öffnen ihre Pforten. Am Freitag wird deshalb Agrarministerin Julia Klöckner die Gelegenheit nutzen, um auf ihre Aktion „Zu gut für die Tonne“ in einer Rede zum Auftakt der Veranstaltung hinzuweisen.

Noch schneller informiert mit dem Digital-Abo der agrarzeitung

Auf vielfachen Wunsch unserer Leserinnen und Leser haben wir die agrarzeitung (az) noch attraktiver gemacht und bieten Ihnen ein reines Digitalabo an. So wissen Sie, was heute im Agribusiness los ist. Und morgen auch. Zu jeder Zeit, an jedem Ort und auf jedem Endgerät.

Ihre Vorteile auf einen Blick:
  • Sie können das E-Paper auf allen Geräten lesen (inklusive Archiv)
  • Sie erhalten exklusiven Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte
  • Zusatzfeatures wie Marktdaten, Bildergalerien, Newsletter u.v.m. sind in begriffen

Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

stats