Direktzahlungen

Sachsen-Anhalt meldet Vollzug

Im Bundesland Sachsen-Anhalt sind alle Direktzahlungen für das Jahr 2017 fristgemäß überwiesen worden, teilt das zuständige Agrar- und Umweltministerium mit. Auch zusätzliche Zahlungen für Agrarumweltmaßnahmen wurden geleistet.

Etwa 316 Mio. € Direktzahlungen wurden den anspruchsberechtigten rund 4.250 Landwirten in Sachsen-Anhalt zum 29. Dezember 2017 gezahlt. Die fristgerechte Auszahlung sei ein großer Erfolg, wird die Landwirtschaftsministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert in der Mitteilung zitiert. Sie richte ihren Dank an alle Mitarbeiter der zuständigen Ämter. Diese hätten trotz  EU-seitig geänderter Rahmenbedingungen mit hohem persönlichem Einsatz dies Ziel ermöglicht, so Dalbert.

Knapp 98 Mio. € der Direktzahlungen entfallen auf die sogenannte "Greeningprämie". Entsprechende Umweltleistungen hätten die Landwirte auf mehr als 100.000 ha ihres Ackerlandes erbracht, so das Ministerium. Parallel zu den Direktzahlungen wurden den Angaben zufolge weitere 41 Mio. € für Agrarumweltmaßnahmen an landwirtschaftliche Betriebe ausgezahlt. Dazu zählen rund 172.000 € für die Anlage von Blühstreifen, etwa 11 Mio. € für alle Ökolandbaumaßnahmen sowie 4 Mio. € für sonstige freiwillige Naturschutzmaßnahmen wie die extensive Grünlandbewirtschaftung oder Hamster fördernde Maßnahmen.
stats