Am Eiermarkt herrschen feste Preistendenzen. Auf der Angebotsseite ist noch keine Entspannung zu erwarten.

Die Preissteigerungen für Konsum und Verarbeitungseier zeigen beim Absatz keine Auswirkungen, berichtet die Deutsche Eier Union (DEU) Vetriebsgesellschaft. Das hochwertige Nahrungsmittel Ei bleibe fester Bestandteil auf dem Speiseplan der Verbraucher wie auch in den Rezepturen der Verarbeiter. Die weiterhin anziehende Nachfrage nach  Eiern in "Bio"-Qualität lasse den Markt anhaltend knapp erscheinen. Grundsätzlich bestehe für alle Eier aus alternativen Haltungsformen eine feste Preistendenz. Ein weiterer Preisanstieg für nicht-kontraktgebundene Ware können nach der Karnevalszeit in etwa zwei Wochen erwartet werden, so die DEU. Bereits derzeit übersteige die Nachfrage nach Koch- und Färbeware bei weitem das Angebot.
stats