Energiekrise

Bundeskabinett verabschiedet Gasumlage

Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck (Grüne) will mit der Gasumlage die Wärme- und Energieversorgung sichern.
IMAGO / Emmanuele Contini
Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck (Grüne) will mit der Gasumlage die Wärme- und Energieversorgung sichern.

Das Bundeskabinett hat am Donnerstag die Einführung einer zeitlich befristeten Gasumlage beschlossen. Sie tritt voraussichtlich am 1. Oktober in Kraft und gilt bis September 2024.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats