EU-Agrarministerrat

Osteuropäer verteidigen Biodiesel

Der Anteil der heutigen Pflanzenkraftstoffe sollte nach 2020 gehalten oder gar erhöht werden, fordern Polen, Ungarn, Tschechien, die Slowakische Republik, Bulgarien und Rumänien. Auf dem EU-Agrarrat stellte Ungarn eine gemeinsame Erklärung vor und forderte die EU-Kommission auf, ihre Pläne noch mal zu überdenken. Die EU-Kommission will den Anteil von konventionellen Biotreibstoffen ab 2020 auf 3,5 Prozent am Energieverbrauch im Verkehrssektor beschränken. Im Ministerrat erklärte ein Vertreter der EU-Kommission, die 2. Generation von Biotreibstoffen, die Nahrungsmitteln vom Acker keine Konkurrenz mehr mache, müsse gefördert werden. Bisherige Anreize für die 2. Generation hätten kaum Erfolg gebracht. Deshalb sei es sinnvoll, über eine Beschränkung von Biodiesel und Bioethanol die Elektromobilität und den Einsatz von modernen Pflanzentreibstoffen zu beschleunigen.

stats