EU-Chemikalienagentur

Keine Krebsgefahr durch Glyphosat

Glyphosat verursacht offenbar keine Krebserkrankungen.
IMAGO / agefotostock
Glyphosat verursacht offenbar keine Krebserkrankungen.

Die Europäische Chemikalienagentur hält an ihrer Einstufung für das umstrittene Herbizid fest. Danach gibt es keine wissenschaftliche Grundlage dafür, Glyphosat als krebserregenden Stoff einzustufen.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats