EU-Fusionskontrolle

Grünes Licht für Haus und Garten


Die ZG-Karlsruhe und die RWA Wien dürfen ihr Gartengeschäft zusammenlegen. Die EU-Kommission hat keine wettbewerbsrechtlichen Einwände gegen das joint venture der beiden Zentralgenossenschaften.

Die EU-Kommission gibt der Haus und Garten Deutschland Handelskooperation grünes Licht. Es handelt sich um einen Zusammenschluss der RWA Raiffeisen Ware Austria ('RWA'), kontrolliert durch die Baywa AG, und die ZG Raiffeisen in Karlsruhe. Die beiden Zentralgenossenschaften wollen damit ihren Einkauf bündeln und ihren Gartenmärkten gemeinsame Serviceleistungen anbieten. Die EU-Kommission befürchtet keine Einschränkung des Wettbewerbs und hat sich mit einem einfachen Prüfverfahren begnügt.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats