EU-Ratspräsidentschaft

Finnen übernehmen Staffelstab


Der halbjährige Stabswechsel erfolgte in Brüssel. Finnland übernimmt bis zum Jahresende die EU-Ratspräsidentschaft von Rumänien. 

Im EU-Agrarministerrat wollen die Skandinavier die Reform der EU-Agrarpolitik (GAP) vorantreiben. Fortschritte in der Reformdebatte seien notwendig für einen Erfolg in den Verhandlungen um den EU-Haushalt, betont der finnische Landwirtschaftsminister Jari Leppä in einem Gastkommentar für die agrarzeitung (az). Finnland legt Wert auf ausreichende Agrarfinanzen in den kommenden Jahren. Ob es zu Entscheidungen zu zukünftigen GAP unter finnischer Präsidentschaft im EU-Agrarministerrat kommen wird, bleibt derweil ungewiss. Die anstehende Zusammenstellung des EU-Kommissionskollegiums und der im Oktober wahrscheinliche Brext könnte die Arbeiten weiter verzögern.

Den Gastkommentar mit Jari Leppä lesen Sie in der Ausgabe der agrarzeitung (az) vom 5. Juli.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats