EU-Schweinepreise

Optimismus hält an - Preise steigen erneut

1) korrigierte Notierungen: Die offiziellen Notierungen der einzelnen Staaten sind durch Korrekturen auf eine gemeinsame Referenzbasis gestellt worden. 03.12.2019 2) Diese Preise beziehen sich auf die seit 01.08.2010 angewendeten Korrekturformeln. Referenzbasis: 57 % MFA; ab-Hof; 79 % Ausschlachtung, ohne MWST
ISN
1) korrigierte Notierungen: Die offiziellen Notierungen der einzelnen Staaten sind durch Korrekturen auf eine gemeinsame Referenzbasis gestellt worden. 03.12.2019 2) Diese Preise beziehen sich auf die seit 01.08.2010 angewendeten Korrekturformeln. Referenzbasis: 57 % MFA; ab-Hof; 79 % Ausschlachtung, ohne MWST

Der Schlachtschweinemarkt in Europa setzt die für diese Jahreszeit ungewöhnliche Entwicklung fort. In den EU-Mitgliedsländern zeigen sich deutliche Preisanstiege.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats