Feinstaubbelastung

DBV kritisiert Wissenschaftler des MPI

Das Ammoniak aus der Gülle reagiert mit anderen Stoffen in der Atmosphäre zu Feinstaubpartikeln, so die Wissenschaftler.
Bild: Pixabay / Myriams-Fotos
Das Ammoniak aus der Gülle reagiert mit anderen Stoffen in der Atmosphäre zu Feinstaubpartikeln, so die Wissenschaftler.

Die Kritik des DBV an Ergebnissen einer bisher unveröffentlichten Studie des Max-Planck-Instituts für Chemie in Mainz reißt nicht ab. Sowohl mediale Verwertung als auch fehlender wissenschaftlicher Anspruch stoßen dem Verband sauer auf.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats