Frankreich

Francois de Rugy wird Umweltminister


Frankreich bekommt nach dem überraschenden Rücktritt von Nicolas Hulot einen neuen Umweltminister. Francois de Rugy wird zu seinem Nachfolger ernannt.

Der 44-jährige de Rugy studierte Politikwissenschaften in Paris, engagierte sich für die Grünen in der Kommunalpolitik in seinem Heimatort Nantes und wurde Abgeordneter des nationalen Parlaments. Französische Landwirtschaftsorganisationen nahmen die Ernennung de Rugys eher mit Erleichterung auf. Zwischenzeitlich war mal über eine Zusammenlegung des Umwelt- und des Landwirtschaftsministeriums in Frankreich debattiert worden. „Ich werde nicht in dem Kampf mit den Landwirtschaftsminister einsteigen“, erklärte de Rugy zum Amtsantritt und beruhigte damit die Agrarverbände. Auseinandersetzungen mit den Landwirten stehen für de Rugy über das kürzlich in Kraft getretene Verbot von Neonicotinoiden an. Mais- und Rübenerzeuger fordern Ausnahmen vom Verbot.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats