Tönnies erweitert die Logistik für sensible Produkte.
Foto: jus
Tönnies erweitert die Logistik für sensible Produkte.

Die Tönnies-Tochter Tevex baut in ihren Ultrafrische-Fuhrpark aus. Ausgegeben werden sollen 40 Mio. €.

Lebensmittel im Temperaturbereich zwischen 0 und 2 Grad Celsius haben eine besonders hohe Sensibilität. Die Tönnies-Gruppe wird in diesem Bereich der Ultrafrische-Logistik investieren: Die Unternehmenstochter Tevex Logistics plant in den kommenden drei Jahren für 40 Mio. Euro den Fuhrpark zu erneuern und zu erweitern. 160 Sattelzugmaschinen und 450 Auflieger sollen gekauft werden, meldet lz.net.

"Die Ultrafrische ist von wachsender Bedeutung bei empfindlichen Lebensmitteln mit kurzen Mindesthaltbarkeitsdaten, wie offenes Fleisch, Fisch oder frischen Salaten", sagt Tevex-Geschäftsführer Norbert Maas. Tevex wächst nach eigenen Angaben durch Aufträge des Mutterkonzerns, aber auch im Drittkundenbereich. Die Firma sieht sich als führender Logistiker im Ultrafrische-Segment.


Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats