Fristverkürzung in ASP-Zone

Unverständnis für Ablehnung aus Brüssel

„Nun geht es darum, die Kommission davon zu überzeugen, die Frist auf Anfang Oktober vorzuverlegen“, so Barbara Otte-Kinast.
IMAGO / Klaus W. Schmidt
„Nun geht es darum, die Kommission davon zu überzeugen, die Frist auf Anfang Oktober vorzuverlegen“, so Barbara Otte-Kinast.

Für Niedersachsens Agrarministerin Barbara Otte-Kinast ist die gestrige Entscheidung der EU-Kommission nicht nachvollziehbar. Auch für die ISN ist dies „unerhört und nicht akzeptabel“.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats