DBV-Generalsekretär Bernhard Krüsken verurteilt die Kritik am Reformenwurf zur GAP.
Foto: imago images / Marius Schwarz
DBV-Generalsekretär Bernhard Krüsken verurteilt die Kritik am Reformenwurf zur GAP.

DBV-Generalsekretär Bernhard Krüsken hält den Unmut von Umweltschützern über die Reformentwürfe zur Gemeinsamen Agrarpolitik für verantwortungslos. Landwirte würden die Direktzahlungen benötigen.

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats