Der WWF fordert, dass mindestens 5 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche für nichtproduktive Flächen, Hecken und Feldgehölze zur Verfügung stehen.
IMAGO / blickwinkel
Der WWF fordert, dass mindestens 5 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche für nichtproduktive Flächen, Hecken und Feldgehölze zur Verfügung stehen.

Die Eckwerte aus dem Agrarministerium gehen BUND, WWF und Greenpeace nicht weit genug, um die anstehenden Herausforderungen zu bewältigen.

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats