Gemeinsame Agrarpolitik

Goodbye Greening!

Die Artenvielfalt in Agrarlandschaften soll mit der neuen Gemeinsamen Agrarpolitik gefördert werden.
Foto: IMAGO / Frank Peter
Die Artenvielfalt in Agrarlandschaften soll mit der neuen Gemeinsamen Agrarpolitik gefördert werden.

Ab dem neuen Jahr gilt die neue Grüne Architektur für die Gemeinsame Agrarpolitik. Freiwillige Eco-Schemes und verschärfte Anforderungen für den Erhalt der Flächenprämien ersetzen das Greening. Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) will das Aus für die Flächenprämien vorbereiten.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats