Nach dem Willen des Schweizer Ständerats sollen neue Züchtungstechniken wie die Genschere Crispr/Cas künftig nicht mehr unter das Gentechnikgesetz fallen.
Imago / Science Photo Library
Nach dem Willen des Schweizer Ständerats sollen neue Züchtungstechniken wie die Genschere Crispr/Cas künftig nicht mehr unter das Gentechnikgesetz fallen.

Die Eidgenossen haben ihr Gentech-Moratorium abermals verlängert. Die kommenden vier Jahre sollen für fundierte Risikoanalysen neuer Züchtungsverfahren genutzt werden. Die beschlossene Ausnahmeregelung für die Genschere Crispr/Cas wird kritisch gesehen.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats