Gerichtsurteil

Stallfriedensbruch ist legal

Tierschützer wollen mutmaßliches Leiden von Nutztieren öffentlich machen - im Zweifelsfall auch durch Stalleinbrüche.
ARIWA
Tierschützer wollen mutmaßliches Leiden von Nutztieren öffentlich machen - im Zweifelsfall auch durch Stalleinbrüche.

Das Oberlandesgericht Naumburg hat Tierschützer, die in Ställe eingestiegen sind, endgültig freigesprochen. Damit ist klar: Der Zweck heiligt die Mittel. Tier kommt vor Eigentum. 

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats