Auch Restaurants, Imbisse und Kantinen sollen über die Herkunft ihres Fleisches informieren. Der ZDG informiert auf dem FDP-Bundesparteitag über die Problematik von Billig-Importen bei Geflügelfleisch.

Der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG) hat erneut auf die Notwendigkeit einer Herkunftskennzeichnung für Geflügelfleisch in der Außer-Haus-Verpflegung hingewiesen. Wie der Verband mitteilte, wurde mit einem Infostand auf dem Bundesparteitag der FDP Ende April in Berlin für dieses Anliegen geworben. Die Bilanz nach drei intensiven Parteitagstagen falle sehr positiv aus, denn zahlreiche Delegierte seien am Stand der Geflügelwirtschaft zu Gast gewesen und hätten Unterstützung signalisiert. 
„Bei der FDP ist angekommen, wie verbraucherrelevant und wichtig eine Herkunftskennzeichnung von Geflügelfleisch auch in der Gastronomie ist“, berichtete ZDG-Präsident Friedrich-Otto Ripke. Die Politiker hätten verstanden, „dass für die Zukunft der Nutztierhaltung am Standort Deutschland wichtig ist, dass unsere hohen Tierwohlstandards nicht durch Billigimporte aus Ländern mit deutlich niedrigeren Standards unterlaufen werden dürfen“, hob Ripke hervor. 

Weitere Stände auf Parteitagen geplant

Er monierte, dass anders als im Supermarkt, wo die Kennzeichnung der Herkunft längst selbstverständlich sei, eine entsprechende Transparenz in Restaurants, Imbissen und Kantinen fehle. Das widerspreche dem klaren Willen der Verbraucher, denn eine repräsentative Emnid-Umfrage belege, dass 86 Prozent der Konsumenten wissen wollten, woher ihr Geflügelfleisch in der Gastronomie stamme. Zudem sähen 84 Prozent die Politik in der Pflicht, an diesem Informationsmissstand etwas zu ändern. 
„Unser Stand beim FDP-Bundesparteitag war ein gelungener Auftakt für unsere Initiative pro Herkunftskennzeichnung“, erklärte der ZDG-Präsident. Im Laufe des Jahres werde die deutsche Geflügelwirtschaft weiterhin den intensiven Austausch mit der Politik suchen, und weitere Infostände bei Parteitagen anderer Parteien seien geplant.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats