Einigung

Hinz bleibt Agrarministerin


Die hessische Regierungsmannschaft steht. Die Darmstädter IHK-Präsidentin Kristina Sinemus soll Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung werden.

Sinemus ist vom Genios-Institut und kennt sich in der digitalen Landwirtschaft gut aus. Der Posten wird neu geschaffen im Kabinett von Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU), der wieder mit den Grünen eine Koalition in Hessen gebildet hat. Der bisherige Wissenschaftsminister Boris Rhein wird demnach Landtagspräsident. Die CDU stellt in der neuen Landesregierung sieben Minister, ihr Koalitionspartner vier Ressortchefs. Insgesamt steigt die Zahl der Minister von zehn auf elf in Hessen.

Die Grünen haben sich bereits darauf geeinigt, dass neben dem bisherigen Wirtschaftsminister und Vize-Regierungschef Tarek Al-Wazir und Agrar- und Umweltministerin Priska Hinz die beiden Landesvorsitzenden Angela Dorn und Kai Klose neu am Kabinettstisch sitzen werden. Dorn soll Ministerin für Wissenschaft und Kunst werden. Klose soll als Minister für Soziales und Integration der Landesregierung angehören.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats