Infektion

Stechfliegen können ASP übertragen


Polen will 150 € für erlegte weibliche Sauen zahlen.
Foto: Kauer/DJV
Polen will 150 € für erlegte weibliche Sauen zahlen.

Die Afrikanische Schweinepest kann auch durch Insekten übertragen werden, fanden dänische Wissenschaftler heraus. Derweil spricht sich Polen für die Ausrottung von Wildschweinen in Seuchengebieten aus.

Wissenschaftler der Technischen Universität Dänemark (DTU) haben einen neuen Übertragungsweg für das Afrikanische Schweinepest-Virus nachgewiesen. Demnach wird die Seuche auch über die gemeine Stechfliege (Stomoyxs calcitrans) und blutsaugende Insekten übertragen. Die dänischen Forscher um Anette Bøtner suchten nach einer Erklärung für Fälle, in denen das Virus in Einrichtungen trotz hoher Biosicherheitsstandards aufgetreten war. In einem Versuch bekamen Schweine Fliegen zu fressen, deren Blut ASP aufwies. Daraufhin erkrankten einige Schweine an dem Virus. Die Wissenschaftler wiesen so einen alternativen Übertragungsweg nach. Es ist also nicht ausgeschlossen, dass ein Insekt, das vorher an einem an ASP erkrankten Wildschwein gesaugt hat, Schweine infiziert. 

Polen denken über Erlegung aller Schwarzkittel nach

Währenddessen plant die polnische Regierung radikale Maßnahmen im Kampf gegen die Seuche. Demnach soll die Wildschweinpopulation in ASP-Gebieten vollständig ausgerottet werden. Das beträfe etwa 210.000 Tiere. Die Regierung will laut Medienberichten rund 150 € für erlegte weibliche Sauen zahlen. Bei Jägern und Wissenschaftlern regte sich deutlicher Widerstand. Marek Porczak vom polnischen Jagdverband schrieb in einem offenen Brief: „Jemand, der krank im Kopf ist, hat entschieden, alle Wildschweine zu erschießen, einschließlich trächtige Sauen und solche, die bereits Junge haben“. Professor Henryk Okarma und Dr. Katarzyna Bojarska, beide Wissenschaftler der Polnischen Akademie der Wissenschaften wiesen darauf hin, dass Gebiete, in denen Wildschweine ausgerottet werden, zügig wieder neu besiedelt werden. Die Rotten kämen in der Regel aus dem Osten, wo ASP weit verbreitet ist.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats