Interview mit der Sprecherin des „Wir haben es satt“-Bündnisses

„Die Konzentrationstendenzen sind fatal“

Inka Lange, Sprecherin des „Wir haben es satt“-Bündnisses, will kleine und mittlere Betriebe erhalten.
Foto: www.wir-haben-es-satt.de
Inka Lange, Sprecherin des „Wir haben es satt“-Bündnisses, will kleine und mittlere Betriebe erhalten.

Die Internationale Grüne Woche steht vor der Tür. Traditionell findet am Rande der Eröffnung der Leitmesse für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau der Protest des „Wir haben Agrarindustrie satt“-Bündnisses in Berlin statt. Deren Sprecherin, Inka Lange, propagiert eine sozial gerechte und ökologische Agrarwende.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats