Interview mit Peter Feindt

„Ein kleiner Schritt nach vorne“

"Sollten Öko-Regelungen ohne großen Aufwand angewendet werden können, dürften sich die Einkommen kaum verschlechtern", erwartet Peter Feindt.
Erik Stolze
"Sollten Öko-Regelungen ohne großen Aufwand angewendet werden können, dürften sich die Einkommen kaum verschlechtern", erwartet Peter Feindt.

Entscheider müssen die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik jetzt in Richtung einer Gemeinwohlorientierung steuern, sagt der Wissenschaftler. Andernfalls kann die Reform ihr Potenzial nicht entfalten.

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats