Jahresbericht

Hessens Tierschutzbeauftragte rügt Bund und Landwirtschaft

Das Verschieben des Verbots der betäubungslosen Ferkelkastration kritisiert die hessische Tierschutzbeauftragte scharf.
Foto: schweine.net
Das Verschieben des Verbots der betäubungslosen Ferkelkastration kritisiert die hessische Tierschutzbeauftragte scharf.

In ihrem Jahresbericht stellt die Landestierschutzbeauftragte Hessens die Verbesserung des Tierschutzes in der Landwirtschaft in den Fokus. Dem Bund und der Branche stellt sie beim Thema Tierschutz ein schlechtes Zeugnis aus. 

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats