Wolodymyr Selenskyj will das verbliebene staatseigene Land in kommunales Eigentum überführen.
imago images / ITAR-TASS
Wolodymyr Selenskyj will das verbliebene staatseigene Land in kommunales Eigentum überführen.

Präsident Wolodymyr Selenskyj wirft der politischen Klasse vor, sich seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion am staatseigenen Boden bereichert zu haben.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats