Landmaschinen

AGCO verzeichnet rückläufigen Umsatz

Kursschwankungen abgezogen, fährt der Konzern, zu dem auch Fendt gehört, ein stabiles Ergebnis ein.
Foto: ACGO
Kursschwankungen abgezogen, fährt der Konzern, zu dem auch Fendt gehört, ein stabiles Ergebnis ein.

Der US-amerikanische Hersteller von Landmaschinen AGCO weist für das zweite Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen Umsatzrückgang aus. Der Gewinn pro Aktie legt zu.

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats