Landwirtschaftszählung

Agrarfläche in Brasilien wächst rasant


In Brasilien wird immer mehr Land für den Ackerbau und die Viehzucht genutzt. Der Zuwachs seit 2006 ist so groß wie die gesamte Agrarfläche Deutschlands.

In Brasilien ist die landwirtschaftlich genutzte Fläche in den Jahren 2006 bis 2017 um 16,6 Mio. ha gewachsen. Damit würden zurzeit 41 Prozent des Landes von landwirtschaftlichen Betrieben genutzt, teilte das Institut für Geographie und Statistik (IBGE) in seiner jüngsten Landwirtschaftszählung mit. Die neu gewonnenen Flächen sind etwa genauso groß wie die gesamte landwirtschaftliche Nutzfläche in Deutschland. Wie die Flächen zuvor genutzt wurden, teilte das IBGE nicht mit.

Die Expansion sei vor allem auf das Wachstum der Großbetriebe zurückzuführen, während die von Kleinbauern genutzte Fläche stagniere. 47,5 Prozent der Fläche (2006: 45 Prozent) wurde von Großbetrieben mit mehr als 1000 ha bewirtschaftet. Der Flächenanteil der Betriebe mit 100 bis 1000 ha sank von 33,8 auf 32 Prozent. Im Jahr 2017 waren 15 Millionen Menschen in landwirtschaftlichen Betrieben beschäftigt, zehn Prozent weniger als vor 11 Jahren. Die Zahl der Traktoren wuchs um fast die Hälfte auf 1,22 Mio. Maschinen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats