Listerienfund in Wurst

Kontrollen haben versagt

Die für den Verbraucherschutz zuständige hessische Ministerin Priska Hinz muss die Versäumnisse im Fall Wilke-Wurst aufklären.
Hess. Umweltministerium / S. Feige
Die für den Verbraucherschutz zuständige hessische Ministerin Priska Hinz muss die Versäumnisse im Fall Wilke-Wurst aufklären.

Hessens Verbraucherministerin zeigt sich über die Zustände im Betrieb Wilke „schockiert“. Zudem räumt sie „Ungereimtheiten“ bei der Kontrolle ein.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats