„Diese Erhöhung verschärft den bereits bestehenden Wettbewerbsdruck in der Land- und Forstwirtschaft“, so der DBV-Präsident Joachim Rukwied.
IMAGO / photothek
„Diese Erhöhung verschärft den bereits bestehenden Wettbewerbsdruck in der Land- und Forstwirtschaft“, so der DBV-Präsident Joachim Rukwied.

Seine Kritik an der Anhebung des gesetzlichen Mindestlohns auf 12 € hat der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV bekräftigt. Die Bundesregierung plant dies zum 1. Oktober 2022.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats