Auch hierzulande verwenden einige Lebensmittelhersteller wie Iglo, Danone oder Bofrost die Kennzeichnung.
Bild: Iglu
Auch hierzulande verwenden einige Lebensmittelhersteller wie Iglo, Danone oder Bofrost die Kennzeichnung.

Sieben europäische Verbraucherschützer-Verbände ziehen bei der Nährwertkennzeichnung an einem Strang. Sie sammeln Unterschriften, um die Einführung von Nutri-Score europaweit gesetzlich durchzusetzen.

Europäische Verbraucherschützer machen sich in Sachen Nährwertkennzeichnung für die Variante Nutri-Score stark. Darüber berichtet lebensmittelzeitung.net unter Berufung auf die französische Nachrichtenagentur AFP. Dafür sammeln sieben europäische Verbraucherverbände Unterschriften, darunter auch die deutsche Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv).

Eine Million Unterschriften seien nötig, damit sich die EU-Kommission um das Thema kümmert und Nutri-Score gesetzlich vorschreiben kann. In Frankreich und anderen EU-Ländern gibt es bereits die Nährwert-Ampel, siw wird bislang allerdings freiwillig von den Unternehmen eingesetzt. Auch hierzulande verwenden einige Lebensmittelhersteller die Kennzeichnung, etwa Iglo, Danone oder Bofrost.

Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) hatte zuletzt verkündet, im Streit über die Kennzeichnung von Lebensmitteln ebenfalls Verbraucher über verschiedene Modelle entscheiden lassen zu wollen. Im Sommer soll eine Verbraucherbefragung starten, bei der vier bis fünf Kennzeichnungssysteme zur Auswahl stehen. Darunter befindet sich das vom bundeseigenen Max-Rubner-Institut (MRI) entwickelte Modell, dann Nutri-Score sowie das Modell der Lebensmittelwirtschaft.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats