Neue EU-Kommission

Polen mit Aussichten auf das Agrarressort

Dem Polen Janusz Wojciechowski werden Chancen eingeräumt, Nachfolger von EU-Kommissar Phil Hogan aus Irland zu werden.
EU-Parlament
Dem Polen Janusz Wojciechowski werden Chancen eingeräumt, Nachfolger von EU-Kommissar Phil Hogan aus Irland zu werden.

Der Pole Janusz Wojciechowski könnte der kommende EU-Agrarkommissar werden. Offiziell lässt die vorgesehene EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen aber noch nichts verlauten.

Die Namen und Fachgebiete der neuen EU-Kommissionskollegen wird Ursula von der Leyen am kommenden Dienstag bekannt geben. Sie will mehr Frauen engagieren. Zudem muss sie wichtige Portfolios an osteuropäische EU-Mitgliedstaaten vergeben, weil diese sich bisher bei der Vergabe von Spitzenposten in Brüssel benachteiligt sehen. Von der Leyen soll deshalb Polen das einflussreiche Agrarressort angeboten haben. Polen schickte den Juristen und Politiker Janusz Wojciechowski als Kandidaten nach Brüssel. Wojciechowski war als Europaabgeordneter von 2014 bis 2016 im EP-Agrarausschuss, bevor er zum EU-Rechnungshof wechselte.


Die bulgarische Kandidatin Mariya Gabriel sieht es ebenfalls auf das Agrarressort ab. Aber ihr werden etwas weniger Aussichten als ihrem polnischen Mitbewerber eingeräumt. Gabriel gehörte von 2009 bis 2014 als Europaabgeordnete ebenfalls dem Agrarausschuss des Parlaments an. Sie  kümmerte sich dort um die GAP-Reform von 2013 und setzte sich zudem für die Honigbienen ein. Zuletzt war Gabriel bulgarische EU-Kommissarin für Digitales. Der heutige EU-Kommissar Phil Hogan will das Ressort wechseln und wird wahrscheinlich der nächste EU-Handelskommissar. Der Österreicher Johannes Hahn soll das EU-Haushaltsressort übernehmen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats