Niedersachsen

Biozid in Einstreu gefunden


Der Wirkstoff gegen Salmonellen wird in den Einstreu gemischt.
Foto: ZDG
Der Wirkstoff gegen Salmonellen wird in den Einstreu gemischt.

Ein illegales Biozid aus China ist in Deutschland und den Niederlanden aufgetaucht. Es wird in den Einstreu in Masthähnchenbetrieben verwendet. Behörden sehen keine Gefahr für den Verbraucher.

In Niedersachsen ist das nicht zugelassene Biozid Dutrirock Bedding Powder gefunden worden. Das Biozid wird gegen Salmonellen-Infektionen in die Einstreu gemischt und wird in Mastgeflügelhaltungen verwendet. Der Wirkstoff war zunächst in den Niederlanden aufgetaucht. Im Zuge der Ermittlungen der niederländischen Behörden wurde klar, dass der aus China stammende Wirkstoff auch nach Deutschland geliefert wurde. In Niedersachsen wurde er über eine Brüterei an einen Hähnchenmastbetrieb abgegeben.

Die Europäische Lebensmittelsicherheitsbehörde (EFSA), sowie ihre deutschen und niederländischen Pendants sind sich einig, dass keine Gefahr für den Verbraucher besteht. Das Geflügelfleisch von Masthühnern aus betroffenen Betrieben muss nicht vom Markt genommen werden.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats