Nordzucker

Aufsichtsratsvorsitzender Koehler tot


Hans-Christian Koehler ist tot
Foto: Nordzucker
Hans-Christian Koehler ist tot

Hans-Christian Koehler, Aufsichtsratsvorsitzender der Nordzucker AG, ist plötzlich und unerwartet im Alter von 62 Jahren gestorben.

Mit  Koehler verliert die Nordzucker AG einen Aufsichtsratsvorsitzenden mit Format und Herz, heißt es in einer Mitteilung. Der aktive Landwirt aus Barum-Eppensen im Kreis Uelzen war Rübenanbauer aus Leidenschaft und seit 1997 als Repräsentant und Botschafter für die Norddeutsche Zuckerwirtschaft unterwegs. Zunächst als Vorstandsmitglied der Zucker-Aktiengesellschaft Uelzen-Braunschweig (ZAG), später als deren Vorsitzender war er maßgeblich an der Gründung der Nordzucker AG (1997) sowie dem Zusammenschluss zur Nordzucker Holding AG (2004) beteiligt und seitdem Mitglied deren Vorstands. Seit der Gründung der Nordzucker AG gehörte er dem Aufsichtsrat an und übernahm dessen Vorsitz 2011.

Seine Aufgaben übernimmt bis auf weiteres Jochen Johannes Juister, der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Nordzucker AG. Juister leitete auch die Hauptversammlung am Donnerstag.

Konstituierende Sitzung des Aufsichtsrats

Mit Ablauf der Hauptversammlung scheiden die Aufsichtsratsmitglieder Jochen Bosse und Dr. Harald Isermeyer aus dem Gremium aus. Neu in den Aufsichtsrat gewählt wurden Alexander Heidebroek (Gevensleben) sowie Bernd Schliephake (Rohrsheim). Im Anschluss an die Hauptversammlung traf sich der neu gewählte Aufsichtsrat der Nordzucker AG zu seiner konstituierenden Sitzung. Jochen Johannes Juister für die Aktionärsvertreter sowie Sigrun Krussmann für die Arbeitnehmervertreter wurden als Stellvertreter bestätigt. Die Wahl des Vorsitzenden des Aufsichtsrats wurde aufgrund des plötzlichen und unerwarteten Todes von Koehler bis auf weiteres ausgesetzt. Jochen Johannes Juister übernimmt als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender vorerst diese Aufgaben.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats