Öffentlichkeitsarbeit

Tönnies startet Dialogplattform


Die Tönnies-Unternehmensgruppe eröffnet ein neues Format für den Dialog mit der Öffentlichkeit. Es eröffnet Einblicke in die Aktivitäten des Unternehmens und bietet die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Die Website richtet sich an Interessierte aus der Gesellschaft, Politiker, Verbände, Partner und Lieferanten, teilt Tönnies mit.  Schwerpunkte seien dabei die gesellschaftlich relevantesten Handlungsfelder wie Tierschutz, Tierwohl, die Lebensmittelsicherheit sowie der Ressourcenschutz. Es solle deutlich gemacht werden, wie der größte Fleischverarbeiter in Deutschland seiner Verantwortung im Zieldreieck von Ökonomie, Ökologie und Sozialem gerecht werde. 

"Wir sind als Marktführer gefordert, ein sauberes Bindeglied zu sein zwischen Verbraucher und Handel einerseits und Veredler und der Landwirtschaft andererseits", wird Clemens Tönnies, Geschäftsführer und Mitinhaber der Tönnies Holding, in der Mitteilung zitiert. 

Das Familienunternehmen gehe mit der neuen Plattform einen nächsten Schritt, um die Türen zu Produktion und Unternehmen für möglichst viele Interessierte zu öffnen.Dazu dienen sollen übersichtlich dargestellte Schlüsselkennzahlen, Videos und Bilder aus der Produktion und anderen Bereichen des Unternehmens. In einem Newsticker würden relevante Neuigkeiten publiziert. Zudem sei es möglich, Experten aus dem Unternehmen Fragen zu stellen sowie Besichtigungstermine zu vereinbaren.   



Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats