Ölmühlen

Produktionsstopp in Straubing


Die Ölmühle von ADM in Straubing verarbeitet derzeit keine Ölsaaten zu Raps- und gentechnisch verändertem Sojaschrot aus Europa. Grund für den kurzfristigen Produktionsstillstand sind Salmonellen.

Dadurch kommt es in dieser Woche zu Lieferverzögerungen. Wie ADM in einem Brief an die Kunden mitteilt, ist geplant, die Produktion am Ende dieser Woche wieder aufnehmen zu können. Auslieferungen von Rapsschrot sowie GVO-freien Sojaschrot aus europäischen Herkünften sollen nach den Weihnachtsfeiertage wieder vorgenommen werden.

„Bis dahin werden wir jedoch anstehende Lieferungen entsprechend hinausschieben“, heißt es weiter. In diesem Zusammenhang wird auf die ADM-Lieferbedingungen geänderter Produktionsabläufe verwiesen. Die Anlage wird gereinigt, geprüft und anschließend wieder in Betrieb genommen. Dann steht dem Markt wieder einwandfreie Ware zur Verfügung.

ADM nehme den Vorfall nach zehnjährigem salmonellenfreien Produktionsbetrieb sehr ernst und sei sich der Verantwortung gegenüber den Kunden bewusst. Man wolle alles tun, um den Vorfall ohne Folgen zu beseitigen.

Auf die aktuellen Schrotpreise hat die Unterbrechung keine Auswirkungen. Prompte Lieferungen von GVO-freien Sojaschrot werden auf Anfrage notiert. Rapsschrotpreise werden derzeit keine herausgegeben, weil der Rückruf von bereits ausgelieferter Ware im Vordergrund steht.

 

Themen:
ADM
stats