EU-Prämien

Österreich zahlt ab November aus


Die Landwirte in Österreich sollen bis Weihnachten 700 Mio. € aus EU Mitteln überwiesen bekommen, meldet das AIZ Wien. „Angesichts der schwierigen Situation, in der sich die österreichische Landwirtschaft derzeit befindet, ist es besonders wichtig, dass die bäuerlichen Familienbetriebe so rasch wie möglich, die ihnen zustehenden Förderungen und Leistungsabgeltungen bekommen", betonte heute Bundesminister Andrä Rupprechter. „Wir beginnen bereits im November mit den Auszahlungen“, kündigte der Minister an.

Konkret sollen mindestens 50 Prozent der Direktzahlungen und 75 Prozent der Ausgleichszahlungen und Förderungen aus dem Umweltprogramm ÖPUL an die Betriebe gezahlt werden. „Dass die Bauern so rasch ihr Geld bekommen, sei nicht selbstverständlich, so Rupprechter. Sechs Mitgliedsstaaten hätten noch kein genehmigtes Programm zur Ländlichen Entwicklung, während das österreichische von allen EU-Ländern als erstes genehmigt worden sei. (SB)
stats