Ohne Gentechnik

Lidl sichert sich Soja in Brasilien


Lidl geht den nächsten Schritt zur Gentechnikfreiheit in der Lieferkette. Der Discouter nimmt sich jetzt Schweine- und Rindfleisch vor.

Frischmilch der Eigenmarke Milbona des Discounters Lidl trägt seit Juli 2016 bundesweit das Label „Ohne Gentechnik“. Jetzt soll nach den Plänen der Unternehmenszentrale in Neckarsulm Fleisch folgen. Dazu beteiligt sich Lidl Deutschland an der länderübergreifenden „Lidl Soja-Initiative“. Sie umfasst Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In allen drei Ländern sollen die Tierhalter, die an Lidl liefern, in der Mast von Schweinen und Rindern ausschließlich Soja einsetzen, das Nachhaltigkeitszertifikate trägt sowie aus Erzeugung ohne Gentechnik stammt.

Lidl gibt Geld für die Umstellung der Farmer

Das Unternehmen hat für seinen Fleischverkauf in den drei Ländern kalkuliert, dass eine Menge von 147.000 t Sojabohnen gebraucht wird. Diese Menge will sich Lidl in Brasilien sichern und von der Organisation ProTerra zertifizieren lassen (siehe Kasten). Nach eigener Aussage unterstützt Lidl das Projekt in den kommenden drei Jahren mit einem „siebenstelligen Betrag“. Das Geld soll brasilianischen Farmern zugute kommen, die in gewünschter Qualität für die Europäer erzeugen.
ProTerra
Bei ProTerra handelt es sich um einen international anerkannten Standard für Nachhaltigkeit und gentechnikfreie Produktion. Untersagt ist beispielsweise auch die Umwandlung von Wäldern und Flächen mit hohem Schutzwert für den Soja-Anbau. Damit scheiden nicht nur brasilianische Regenwälder, sondern in Europa auch Feuchtgebiete im Donau-Delta aus. Der ProTerra-Standard zertifiziert entlang der gesamten Lieferkette.
Christof Mross, Geschäftsführer Einkauf bei Lidl Deutschland, versichert, dass sein Unternehmen auch die Verfügbarkeit von heimischen Eiweißfutteralternativen sowie von Soja aus der EU überprüft hätte. „Die von uns benötigte Menge ist damit jedoch nicht abzudecken“, berichtet Mross. Deswegen setze Lidl auf Importe, die nach den Standards der unternehmenseigenen „Soja-Initiative“ aus Brasilien bezogen werden. „Wir wollen heute mit gutem Beispiel vorangehen und hoffen, dass die Branche nachzieht", so Mross weiter.
Lidl Deutschland
Das Handelsunternehmen Lidl gehört als Teil der Unternehmensgruppe Schwarz mit Sitz in Neckarsulm zu den führenden Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland und Europa. Aktuell ist Lidl in 30 Ländern präsent und hat im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von insgesamt 68,6 Mrd. € erzielt, von denen 20,4 Mrd. € aus Deutschland stammen.

Themen:
Lidl
stats