Parteien

Schmidt verzichtet als CSU-Vize

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt zieht sich aus der Spitze der CSU zurück. Auf dem heute beginnenden Parteitag verzichtet er auf eine Kandidatur als stellvertretender Parteivorsitzender.

Ein offizieller Grund für den Rückzug wird nicht genannt. Vermutet werden kann, dass die Vorgänge rund um seine Entscheidung für die Verlängerung der Zulassung von Glyphosat in der EU dazu beigetragen hat. Neben heftiger Kritik aus anderen politischen Parteien und der Öffentlichkeit hatte Schmidt auch Drohungen gegen seine Person und seine Familienangehörigen erhalten. Seit dem 8. Oktober 2011 ist Schmidt stellvertretender Parteivorsitzender der CSU.

stats