Die EU-Länder haben der Zulassung des umstrittenen Wirkstoffes Glyphosat für weitere fünf Jahre zugestimmt. Dies teilte die EU-Kommission mit.

Zähe Verhandlungen enden im Sinne der EU-Kommission. In der Berufungsinstanz bekam die EU-Kommission doch noch die qualifizierte Mehrheit der EU-Mitgliedstaaten zusammen. Aus einigen Enthaltungen wurde diesmal eine Zustimmung. 18 Mitgliedstaaten und damit 65 Prozent der Bevölkerung in der EU stimmten  für den Vorschlag, darunter auch Deutschland. Frankreich, Italien, Belgien, Österreich und fünf weitere Staaten blieben bei ihrem Nein. Allein Portugal enthielt sich erneut der Stimme. Im PAFF-Ausschuss waren noch fünf Enthaltungen. „Wenn wir nur wollen, können wir unsere Verantwortung gemeinsam wahrnehmen“, zeigte sich EU-Verbraucherkommissar Vytenis Andriukaitis erleichtert nach der Abstimmung. Die EU-Kommission hatte eine Rückendeckung von Seiten der EU-Mitgliedstaaten zur Voraussetzung für eine Verlängerung von Glyphosat gemacht. Mit dem Votum in der Berufungsinstanz ist die Entscheidung für eine fünfjährige Wiederzulassung nun gefallen.

stats