Der Industrieverband Agrar erinnert daran, dass bisher keine Fälle bekannt wurden, bei denen Bioprodukte nicht vermarktet werden konnten, weil sie mit Rückständen von Pflanzenschutzmitteln unbekannter Herkunft belastet waren.
imago images / Westend61
Der Industrieverband Agrar erinnert daran, dass bisher keine Fälle bekannt wurden, bei denen Bioprodukte nicht vermarktet werden konnten, weil sie mit Rückständen von Pflanzenschutzmitteln unbekannter Herkunft belastet waren.

Als „alarmistisch und wissenschaftlich nicht valide“ hat der Industrieverband Agrar die jüngste Veröffentlichung der Umweltorganisation „Umweltinstitut München“ kritisiert.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats