Quartalsbericht

Cargill bleibt auf Erfolgskurs


Die größere Importnachfrage in vielen Ländern bringt dem globalen Agrarhändler Umsatz. Auch die Margen stimmen.

Die Cargill Inc. setzt im 1. Quartal ihres Geschäftsjahres 2019, das bereits seit Juni 2018 läuft, den Wachstumskurs fort. Das Unternehmen meldet für die drei Sommermonate Juni bis August einen Umsatz von rund 29 Mrd. US-$. Er war um 5 Prozent höher als im gleichen Quartal des Vorjahres. Als operativen Gewinn weist Cargill im aktuellen Dreimonatszeitraum 888 Mio. US-$ aus. Es handelt sich um das gleiche Ergebnis wie im Vorjahr. Wegen höherer Finanzeinnahmen ist der Nettogewinn auf gut 1,0 Mrd. US-$ gestiegen – ein Wachstum um 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Wachstumstreiber ist bei Cargill seit längerem das Tiernahrungsgeschäft sowie die integrierte Fleischproduktion des Konzerns. Gerade hat das US-Unternehmen einen geplanten Zukauf in Polen bekanntgegeben.

Außerdem profitiert Cargill von einer belebten Konjunktur im Weltagrarhandel – verglichen mit einem schwachen Geschäft im Sommer vor einem Jahr. Der Konzern berichtet jetzt von einer starken Weltmarktnachfrage für Getreide und Ölsaaten. Die gestiegenen Preisvolatilitäten bieten außerdem Chancen, Gewinne zu erzielen. Darüber hinaus ist Cargill auch mit den Margen in seinen europäischen und nordamerikanischen Ölmühlen und Biodieselwerken zufrieden.

Themen:
Cargill Polen

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats