Die russische Regierung befürchtet steigende Verbraucherpreise für Fleisch und ermöglicht deshalb zollfreie Importe.
IMAGO / photothek
Die russische Regierung befürchtet steigende Verbraucherpreise für Fleisch und ermöglicht deshalb zollfreie Importe.

Russlands Schweineproduktion hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. 2021 bremste das Wachstum deutlich ab. Importe sollen höhere Preise verhindern.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats