Sapos

Streuer fährt auf den Zentimeter genau

SAPOS funktioniert durch die Galileo-Satelliten der Europäischen Raumfahrtbehörde ESA.
Bild: ESA
SAPOS funktioniert durch die Galileo-Satelliten der Europäischen Raumfahrtbehörde ESA.

Immer mehr Landwirte nutzen bereits die Angebote des Positionierungsdienstes Sapos. Viele Bundesländer stellen die sekundengenauen Daten jetzt kostenlos zur Verfügung.

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats