Schlachthof Gärtringen

„Wir waren zu gutgläubig“

„Soko Tierschutz“ kritisiert Staatsversagen im Fall des Metzgerschlachthofs Gärtringen.
Screenshot: soko-tierschutz.org
„Soko Tierschutz“ kritisiert Staatsversagen im Fall des Metzgerschlachthofs Gärtringen.

Die „Soko Tierschutz“ erhebt schwere Vorwürfe gegen den regionalen Betrieb. Obermeister ist schockiert und kündigt Konsequenzen an.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats