Schweiz

Drohnen dürfen Pflanzen schützen


Solche Drohnen könnten bald in der Schweiz abheben.
Bild: Agrofly
Solche Drohnen könnten bald in der Schweiz abheben.

In der Schweiz darf Pflanzenschutzmittel über eine Drohne verspritzt werden. Damit ist der Alpenstaat der erste europäische Staat, in dem das möglich ist.

Als erstes europäisches Land lässt die Schweiz Drohnen zum Versprühen von Pflanzenschutzmitteln zu. Das Schweizer Bundesamt für Umwelt hat ein Zulassungsverfahren entwickelt. Inititator ist der Drohnenhersteller Agrofly, der die Zulassung einer Pflanzenschutzdrohne beantragt hatte. Der Entwicklungsprozess für die Zulassung dauert zwei Jahre.

Die Drohnen sollen als geräusch- und abdriftarme Alternative zu Helikoptersprühflügen dienen. Bei den Eidgenossen müssen Drohnen eine Reihe von Anforderungen erfüllen. Neben den üblichen Flugsicherheitsvorschriften muss das Flugobjekt einer Route mit maximal 50 cm Abweichung folgen können. Auch der Abdrift darf einen vorgegebenen Wert nicht überschreiten.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats