Sondierungsgespräche

DRV fürchtet Unsicherheit

Der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) zeigt sich "betroffen" über das Scheitern der Sondierungsgespräche in Berlin. Für die deutsche Land- und Agrarwirtschaft folge daraus eine Phase der Unsicherheit. 


Für den Bereich der Land - und Agrarwirtschaft seien zum Ende der Sondierungsgespräche die Divergenzen  zwischen den Beteiligten als überbrückbar erschienen, so der DRV. Durch den Abbruch der Verhandlungen sei   
sei eine bislang einmalige Situation in der Bundesrepublik Deutschland entstanden. Dabei sei derzeit besonders auf der EU-Ebene eine starke politische Führung geboten. Nunmehr komme dem Bundespräsidenten eine besonders große Verantwortung zu, um die Handlungsfähigkeit des Landes sicherzustellen, heißt es abschließend.
stats