Staatliches Label

BMEL stellt Tierwohlkriterien "in Kürze" vor


Der Kriterien-Katalog umfasst nach Aussage des BMEL eine Liste mit 13 Punkten.
Pixabay
Der Kriterien-Katalog umfasst nach Aussage des BMEL eine Liste mit 13 Punkten.

Nach mehreren Anläufen scheint es mit dem staatlichen Tierwohllabel nun zu klappen. Das Bundesagrarministerium kündigt die Vorstellung des Siegels und der ausgearbeiteten Kriterien an.


Das Gesetzes zur Einführung und Verwendung eines dreistufigen Tierwohlkennzeichens wurde in dieser Woche der EU-Kommission zur Notifizierung vorgelegt. Die Kriterien sollen in Kürze vorgestellt werden, sagte Staatssekretär Hermann Onko Aeikens am Montag Abend kurz vor der Grünen Woche in Berlin. Das Gesetz schafft den Rahmen für das staatliche Tierwohlkennzeichen. Derzeit erarbeitet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft eine Verordnung, in der unter anderem die konkreten Anforderungen und Kriterien für die einzelnen Stufen beschrieben werden. Ziel des Gesetzes zur Einführung des Tierwohlkennzeichens ist, dem Verbraucher sichtbar zu machen, bei welchen Produkten höhere Standards als die gesetzlichen eingehalten wurden, die ein Mehr an Tierwohl garantieren. Die Diskussionen und Abstimmungen hierzu laufen.

Um die Verbraucher zu informieren, die Vermarktung des Labels zu unterstützen und die Tierhalter zum Mitmachen zu gewinnen, ist zur Einführung eine begleitende Informationskampagne geplant.


Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats